12:44 19 Februar 2018
SNA Radio
    Militär

    EIL - Piratenjagd: Russland plant keinen ständigen Marineeinsatz am Horn von Afrika

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Russlands Kriegsflotte wird vorerst keinen größeren Schiffsverband am Horn von Afrika schicken.

    MOSKAU, 21. November (RIA Novosti). Russlands Kriegsflotte wird vorerst keinen größeren Schiffsverband am Horn von Afrika schicken.

    Das teilte der Sprecher der russischen Kriegsflotte, Igor Dygalo, am Freitag in einem RIA-Novosti-Gespräch mit.

    "Es ist vorerst verfrüht, von einer ständigen Präsenz einer größeren Schiffsgruppierung der russischen Kriegsflotte im Raum des Horns von Afrika zu sprechen, weil die russische Kriegsflotte dort derzeit keine ständigen Stützpunkt hat", sagte der Sprecher.

    Am Vortag hatte der Kriegsflottenbefehlshaber Wladimir Wyssozki verkündet, russische Kriegsschiffe würden angesichts der ständigen Piratenüberfälle vor der Küste Somalias regelmäßig am Horn von Afrika präsent sein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren