23:38 19 Juni 2018
SNA Radio
    Militär

    Neustes Atom-U-Boot "Juri Dolgoruki" aktiviert Atomreaktor - MEHR

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 10

    Der Atomreaktor des im Bau befindlichen russischen Atom-U-Bootes "Juri Dolgoruki" ist am Freitag erstmals in Betrieb gesetzt worden.

    SEWEROMORSK, 21. November (RIA Novosti). Der Atomreaktor des im Bau befindlichen russischen Atom-U-Bootes "Juri Dolgoruki" (Fotos) ist am Freitag erstmals in Betrieb gesetzt worden.

    Das teilte Michail Storoschilow, Sprecher der Werft Sewmasch (Sewerodwinsk), mit. Nach seinen Worten wird das strategische U-Boot jetzt auf eine Testfahrt vorbereitet.

    Am Vortag hatte Sewmasch-Direktor Nikolai Kalistratow mitgeteilt, dass die "Juri Dolgoruki" noch in diesem Jahr zum Test in See stechen werde. In Sewmasch sind indes zwei weitere U-Boote dieser Klasse, "Alexander Newski" und "Wladimir Monomach", im Bau.

    Das Atom-U-Boot "Juri Dolgoruki" (Projekt 955 "Borej") wird seit 1996 gebaut. Es soll mit zwölf ballistischen Interkontinentalraketen des Typs R-30 "Bulawa" (Reichweite 8 000 Kilometer) ausgestattet werden, die jeweils zehn atomare Sprengköpfe haben.

    Das U-Boot ist 170 Meter lang und 13,5 Meter breit und kann eine Höchstgeschwindigkeit von 29 Knoten erreichen. Die maximale Tauchtiefe beträgt bei einer Wasserverdrängung von 24 000 Tonnen 450 Meter. Die 107 Mann starke Besatzung kann bis zu 100 Tage lang unter Wasser bleiben, ohne aufzutauchen.

    Der Bau der "Juri Dolgoruki" kostete umgerechnet rund 890 Millionen US-Dollar. Nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums sollen bis 2015 insgesamt sieben U-Boote dieser Klasse in den Dienst gestellt werden, die die jetzigen U-Boote des Projektes 941 Akula (Nato-Code: Typhoon) ablösen sollen.