06:59 18 August 2017
SNA Radio
    Militär

    Putin hofft auf Atomwaffen-Kompromiss mit USA

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0

    Wladimir Putin hofft auf einen Kompromiss mit den USA in Bezug auf einen neuen Vertrag über die Reduzierung der strategischen Offensivwaffen.

    ST. PETERSBURG, 24. November (RIA Novosti). Wladimir Putin hofft auf einen Kompromiss mit den USA in Bezug auf einen neuen Vertrag über die Reduzierung der strategischen Offensivwaffen.

    „Hoffentlich wird die neue US-Regierung eine konstruktivere Einstellung haben, was uns eine gegenseitig akzeptable Lösung ermöglichen würde“, sagte der russische Regierungschef am Montag in St. Petersburg.

    Der 1991 unterzeichnete Vertrag über die Reduzierung der strategischen Offensivwaffen (START-I-Vertrag) verpflichtet Moskau und Washington, die Zahl der Gefechtsköpfe auf die Höchstgrenze von jeweils 6.000 zu reduzieren. Er läuft am 5. Dezember 2009 ab. Russland schlägt vor, ein neues Abkommen zu schließen. Über die zulässige Zahl von Trägerraketen und Sprengköpfen wird zurzeit gestritten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren