04:34 25 September 2017
SNA Radio
    Militär

    Schutz vor Piraten: Niederländischer Frachter ersucht russisches Kriegsschiff um Geleit

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 210
    DEN HAAG, 01. Dezember (RIA Novosti). Das russische Küstenschutzschiff Neustraschimy begleitet einen niederländischen Frachter mit Windkraftgeneratoren an Bord durch die gefährlichen Gewässer vor Somalias Küste, nachdem die niederländische Marine Geleitschutz verweigert hat.

    Das berichtet die niederländische Zeitung "Dagblad van het Noorden" in ihrer Montag-Ausgabe.

    "Ich ersuche seit Monaten unsere Marine um Geleitschutz. Doch die sagt Hilfe ab", zitierte die Zeitung den Inhaber der niederländischen Reederei, deren Name aus Angst vor Piraten nicht angegeben wurde.

    Nach seinen Worten befindet sich am Horn von Afrika derzeit die niederländische Fregatte "De Ruyter" mit der Aufgabe, Hilfstransporte aus Kenia nach Somalia zu begleiten. "Unsere Behörden tun nichts und wir dürfen keine Waffen an Bord haben", sagte der Reedereibesitzer. "Zum Glück bot uns die russische Flotte Geleitschutz. Dabei müssen wir auch nichts dafür zahlen."

    Nach seinen Worten verkehren wöchentlich fünf bis zehn niederländische Handelsschiffe zwischen Westeuropa und Asien. Wegen der zunehmenden Piraterie vor Somalia müssen viele von ihnen längere Routen wählen. "Unsere Firma ist zu klein und kann sich das nicht leisten."