18:30 20 September 2017
SNA Radio
    Militär

    Russland testet bis Jahreswechsel erneut eine Bulawa-Rakete

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 110

    Russland will bis Jahreswechsel erneut eine Interkontinentalrakete vom Typ Bulawa testen.

    MOSKAU, 01. Dezember (RIA Novosti). Russland will bis Jahreswechsel erneut eine Interkontinentalrakete vom Typ Bulawa testen.

    Das teilte Vizepremier Sergej Iwanow am Montag in einer Regierungssitzung in Moskau mit. Nach seinen Worten hat die Serienproduktion dieser Rakete bereits begonnen. "Bis Jahresende planen wir noch einen Test. Zugleich haben unsere Rüstungsunternehmen bereits mit der Serienproduktion begonnen", sagte Iwanow, der in der Regierung für die Rüstungsindustrie zuständig ist.

    Laut Iwanow wird die Rakete auch im neuen Jahr getestet. Bei der Finanzierung des Projekts gebe es keine Probleme.

    Die Bulawa-Rakete ist ein Produkt des Moskauer Instituts für Wärmetechnik und für die Bewaffnung der neuen Atom-U-Boote der Borej-Klasse (Projekt 955) bestimmt. Das erste U-Boot dieser Klasse, die "Juri Dolgoruki", ist bereits vom Stapel gelaufen und soll 2009 den Dienst bei der Marine antreten. Bis 2011 sollen zwei weitere U-Boote dieses Typs gebaut werden.

    Jede Bulawa-Rakete ist mit mehreren individuell lenkbaren Atomsprengköpfen mit einer Reichweite von bis zu 8 000 Kilometern ausgestattet.

    Von den neun Teststarts waren vier missglückt. Der jüngste Test am 28. November war erfolgreich. Die Rakete wurde vom Atom-U-Boot "Juri Dolgoruki" im Weißen Meer (Russlands Nordwesten) abgefeuert und ging zielgenau mehrere tausend Kilometer östlich auf der Pazifik-Halbinsel Kamtschatka nieder.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren