22:01 23 September 2017
SNA Radio
    Militär

    Russische Kriegsschiffe stechen wieder in See: Karibik-Manöver beginnt

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 5 0 0

    Der russische Marineverband hat den venezolanischen Hafen La Guaira verlassen, um an einer groß angelegten Übung in der Karibik teilzunehmen.

    MOSKAU, 01. Dezember (RIA Novosti). Der russische Marineverband hat den venezolanischen Hafen La Guaira verlassen, um an einer groß angelegten Übung in der Karibik teilzunehmen.

    „Die Übung verläuft gemäß dem vereinbarten Plan“, sagte Marinesprecher Igor Dygalo am Montagabend zu RIA Novosti.

    Das ist das erste gemeinsame Manöver in der Geschichte Russlands und Venezuelas.

    Das lateinamerikanische Land hat drei Fregatten sowie Patrouillen- und Küstenwachschiffe zum Manöver geschickt. Dem russischen Nordflottenverband gehören der atomgetriebene Raketenkreuzer „Pjotr Weliki“, das große Anti-U-Boot-Schiff „Admiral Tschabanenko“ sowie Begleitschiffe an.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren