20:27 17 Oktober 2018
SNA Radio
    Militär

    Manöver mit Indien: Atomkreuzer "Pjotr Welikij" bereitet sich auf Piratenjagd vor

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Der atomgetriebene Raketenkreuzer der russischen Nordflotte, "Pjotr Welikij", (Peter der Große) ist nach der ersten Phase des Manövers "Indra 2009" im indischen Marmagao eingelaufen, um sich mit Nachschub für die zweite Übungsetappe vor Somalia zu versorgen.

    MARMAGAO (Indien), 29. Januar (RIA Novosti). Der atomgetriebene Raketenkreuzer der russischen Nordflotte, "Pjotr Welikij", (Peter der Große) ist nach der ersten Phase des Manövers "Indra 2009" im indischen Marmagao eingelaufen, um sich mit Nachschub für die zweite Übungsetappe vor Somalia zu versorgen.

    Wie ein RIA-Novosti-Korrespondent weiter berichtet, legt der Kreuzer für zwei Tage in der Hafenstadt im indischen Bundesstaat Goa an, um die Vorräte aufzufüllen.

    Am Mittwoch schlossen der russische Kreuzer und der indische Zerstörer "Delhi" die am Vortag begonnene erste Etappe des Manövers des "Indra 2009" ab. Dabei wurden das Zusammenwirken zwischen den Schiffen und der Aufbau von Nachrichtenverbindungen geübt.

    Die zweite Etappe der Übungen mit der indischen Kriegsflotte, die alle zwei Jahre stattfinden, beginnt kommende Woche an der somalischen Küste. Dabei wird der gemeinsame Kampf gegen die Piraterie trainiert.

    Am 14. Januar hatte die "Pjotr Welikij" Halt im südafrikanischen Kapstadt gemacht. Während der Fahrt unter dem Kommando des stellvertretenden Befehlshabers der Nordflotte, Vizeadmiral Wladimir Koroljow, erfüllen russische Marinesoldaten Lehr- und Gefechtsaufgaben, darunter Raketen- und Artillerieschießen sowie Flüge der bordgestützten Hubschrauber.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren