01:35 13 November 2018
SNA Radio
    Militär

    Nachschub für Afghanistan per Bahn aus Lettland unterwegs - MEHR

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Ein mit nicht militärischen Nato-Gütern beladener Zug hat die lettische Hauptstadt Riga verlassen. Der Nachschub soll über Russland nach Afghanistan gebracht werden.

    MOSKAU, 19. Februar (RIA Novosti). Ein mit nicht militärischen Nato-Gütern beladener Zug hat die lettische Hauptstadt Riga verlassen. Der Nachschub soll über Russland nach Afghanistan gebracht werden.

    Das erfuhr RIA Novosti aus dem Rigaer Seehafen.

    Die Güter sind für die Anti-Terror-Koalition bestimmt. In Afghanistan sind derzeit ein US-geführtes multinationales Kontingent sowie die Nato-Schutztruppe ISAF im Einsatz. Lettland ist mit 115 Soldaten an den Missionen beteiligt.

    Davor hatte die US-Botschaft in Lettland mitgeteilt, dass im Februar in dem baltischen Staat rund 100 amerikanische Container mit Nachschub für die Nato-Truppe eintreffen würden.

    Russland und die Nato hatten sich im April 2008 auf den Transit von nicht militärischen Gütern nach Afghanistan geeinigt. Entsprechende Transitabkommen unterzeichnete Russland zudem mit Deutschland, Frankreich und Spanien.

    Zurzeit noch erfolgt der Gütertransit in großem Umfang über den US-Luftwaffenstützpunkt Manas in Kirgisien, der im Dezember 2001 mit Zustimmung der UNO eingerichtet worden war. Kirgisiens Präsident Kurmanbek Bakijew kündigte Anfang Februar eine baldige Schließung des US-Stützpunktes an. Am heutigen Donnerstag unterstützte das Parlament des zentralasiatischen Staates diese Entscheidung.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren