09:57 22 Februar 2018
SNA Radio
    Militär

    Russische Armee plant radikalen Stellenabbau bei Ärzten

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 01
    MOSKAU, 21. März (RIA Novosti). Die Entlassung der Ärzte in der russischen Armee hat Generaloberst Wladimir Schappo zufolge nicht zum Ziel, die medizinische Versorgung der Streitkräfte auf ein Minimum zu reduzieren oder abzuschaffen.

    Wie der Chef des Gesundheitsamtes der russischen Streitkräfte am Samstag weiter sagte, soll mit der Maßnahme die Anzahl der Ärzte dem neuen "Gesicht" der Armee angepasst werden.

    Wie Schappo früher bekannt gab, soll ein Drittel aller Ärzte beim Militär (2200 Mann) bis zum Jahr 2016 in den Ruhestand versetzt werden.

    "Werden die Streitkräfte auf eine gewisse Personalstärke reduziert, werden auch alle Strukturen, darunter der Medizindienst, in einem gewissen Maße abgebaut (...) Es geht jedoch keineswegs darum, die Militärmedizin aufzulösen", sagte Schappo in einem Interview für den Radiosender "Echo Moskwy".

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren