20:32 17 Februar 2018
SNA Radio
    Militär

    Russische Raketen brauchen nur einige Dutzend Sekunden bis zum Start

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Der russische Militärexperte Alexander Baschilow hat die Vorteile der landgestützten Langstreckenraketen gegenüber jenen erklärt, die der Marine und der Luftwaffe zur Verfügung stehen.

    KALUGA, 10. Juni (RIA Novosti). Der russische Militärexperte Alexander Baschilow hat die Vorteile der landgestützten Langstreckenraketen gegenüber jenen erklärt, die der Marine und der Luftwaffe zur Verfügung stehen.

    „97 Prozent der landgestützten Startanlagen der russischen Raketentruppen sind bereit, einige Dutzend Sekunden nach dem entsprechenden Befehl des Oberbefehlshabers Raketen abzufeuern. Zum Vergleich: Ein strategisches U-Boot braucht dafür 15 Minuten“, sagte Baschilow, Lehrstuhl-Chef an der russischen Raketentruppen-Akademie, am Mittwoch im Gebiet Kaluga.

    Fotostrecke: Tag der russischen Raketentruppen

    Eine landgestützte Rakete brauche 30 bis 35 Minuten, um ein Ziel in einer 10.000 Kilometer Entfernung zu erreichen. Ein mit Flügelraketen ausgerüsteter US-Bomber des Typs B1 erfülle diese Aufgabe in fünf bis sechs Stunden.

    Vom Preis-Leistungs-Verhältnis her überträfen die landgestützten Raketenanlagen die Luftwaffe um 450 und die Marine um 80 Prozent. Ein landgestützter 0,6-Megatonnen-Gefechtskopf sei außerdem viermal so stark wie ein seegestützter, hieß es (Fotostrecke: Tag der U-Boot-Flotte) .

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren