22:20 16 Januar 2018
SNA Radio
    Militär

    Raketenabwehr-Kompromiss: USA könnten seegestützte Abfangraketen stationieren - Experte

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Die USA könnten die für die Aufstellung in Polen geplanten Elemente ihrer Raketenabwehr nach Expertenansicht an Bord von Kriegsschiffen stationieren

    WARSCHAU, 07. Juli (RIA Novosti). Die USA könnten die für die Aufstellung in Polen geplanten Elemente ihrer Raketenabwehr nach Expertenansicht an Bord von Kriegsschiffen stationieren.

    "Ein Kompromiss zwischen den USA und Russland um die Raketenabwehr in Europa könnte darin bestehen, dass das Radar wie geplant in Tschechien gebaut wird, die Abfangraketen aber statt in Polen an Bord von Schiffen stationiert werden." Das sagte Marek Menkisiak, Leiter des russischen Sektors im Zentrum für Ostforschung, am Dienstag im polnischen Fernsehen. Dabei berief er sich auf nicht näher genannte "US-Quellen".

    "Washington könnte die Russen an seiner Raketenabwehr gewissermaßen beteiligen lassen. Aber die Aufstellung eines gemeinsamen russisch-amerikanischen Raketenabwehrsystems ist kaum möglich", sagte der polnische Experte.

    Am vergangenen Montag hatten die Präsidenten Russlands und der USA, Dmitri Medwedew und Barack Obama, in Moskau eine gemeinsame Erklärung angenommen, nach der Experten beider Länder die Raketengefahr gemeinsam einschätzen und entsprechende Empfehlungen vorlegen werden. Zudem wollen Moskau und Washington den Dialog über die Gründung eines Zentrums für den Datenaustausch aktivieren. Auf diesem Zentrum soll sich ein künftiges Raketenstart-Frühwarnsystem basieren.

    Obamas Vorgänger George W. Bush hatte geplant, Elemente einer US-Raketenabwehr in Polen und Tschechien zu stationieren. Dabei argumentiert Washinton mit einer Raketengefahr von Seiten des Iran. Moskau hält die Argumente für haltlos und betrachtet die Stationierung von Elementen der US-Raketenabwehr vor seinen Grenzen als eine Bedrohung für die nationale Sicherheit des Landes.

    Washington will zehn Abfangraketen in Polen stationieren und ein Radar in Tschechien bauen. Die erste Rakete in Polen könnte nach ursprünglichen Plänen bereits 2011 in den Dienst gestellt werden. Alle zehn Raketen werden voraussichtlich gegen 2013 einsatzbereit sein.