11:20 22 August 2017
SNA Radio
    Militär

    US-Senatoren wollen Truppenmoral mit Schwulen-Outing stärken

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 3 0 0
    WASHINGTON, 28. Juli (RIA Novosti). Ein zuständiger Ausschuss des US-Senats will im Herbst über das umstrittene „Don't ask, don't tell“-Gesetz diskutieren, das den Status von Homosexuellen in der US-Armee regelt.

    Die DADT-Regelung sei eine „ungerechte veraltete Maßnahme“ und verstoße gegen Bürgerrechte „einiger tapferer Männer und Frauen“, sagte die demokratische Senatorin Kirsten Gillibrand. „Wenn wir diese Regelung aufheben, erhöhen wir sowohl die militärische als auch die moralische Kraft Amerikas“, hieß es.

    Die von Bill Clinton angeregte und 1993 angenommene DADT-Regelung untersagt homosexuellen US-Militärangehörigen, ihre sexuelle Orientierung preiszugeben oder über homosexuelle Themen zu sprechen. Seit diesen Jahren wurden einige Tausend Menschen aus der Armee entlassen, weil sie sich als Homosexuelle outeten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren