09:49 13 Dezember 2018
SNA Radio
    Militär

    Stümperhafte Modernisierung hinter Su-27-Absturz vermutet

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Hinter dem Absturz eines Su-27-Jägers der weißrussischen Luftwaffe in Polen vermuten Experten des russischen Herstellers Suchoi eine stümperhafte Umrüstung der Maschine.

    MOSKAU, 03. September (RIA Novosti). Hinter dem Absturz eines Su-27-Jägers der weißrussischen Luftwaffe in Polen vermuten Experten des russischen Herstellers Suchoi eine stümperhafte Umrüstung der Maschine.

    „Die Videoaufnahme zeigt deutlich, wie der Pilot nach einer Kunstflugfigur versucht zu beschleunigen, um die Höchstgeschwindigkeit zu erreichen. Für einen Moment wird der aus dem Triebwerk kommende Rauch dicker, dann wird er aber dünner als gewöhnlich… Der Maschine mangelte es an Schubleistung und sie stürzte ab“, zitierte die Zeitung „Iswestija“ in ihrer Donnerstagausgabe einen Experten des Suchoi-Konstruktionsbüros.

    Fotostrecke: Su-27-Kampfjet stürzt bei Flugshow ab

    Minsk modernisiere seine Kampfjets, ohne den russischen Hersteller zu konsultieren. Weißrussland installiere neue Geräte ohne Rücksicht auf Risiken, um die Maschinen dann in Ländern der Dritten Welt weiter zu vermarkten. Möglicherweise lasse sich auch der Unfall in Polen dadurch erklären.

    „Die Elektronik hat nicht richtig funktioniert und die Piloten haben die Kontrolle über das Triebwerk verloren“, so die Quelle der Zeitung.

    Die Su-27-Maschine war am Sonntag während einer Flugschau in Polen angestürzt, die beiden Piloten kamen ums Leben. Am Mittwoch hatte die Version Schlagzeilen gemacht, dass der Absturz von einem starken Windstoß verursacht worden sei.

    Fotostrecke: Russland zeigt Su-47

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren