09:05 20 Oktober 2018
SNA Radio
    Militär

    Pentagon: Revision der Raketenschild-Pläne kein Zugeständnis an Russland

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Ranghohe Vertreter des amerikanischen Verteidigungsamtes haben am Donnerstag erneut bekräftigt, dass die Revision der Raketenschild-Pläne in keiner Weise mit der russischen Position verbunden ist und ausschließlich auf neue Aufklärungsdaten über das iranische Atomprogramm zurückzuführen sind.

    WASHINGTON, 02. Oktober (RIA Novosti). Ranghohe Vertreter des amerikanischen Verteidigungsamtes haben am Donnerstag erneut bekräftigt, dass die Revision der Raketenschild-Pläne in keiner Weise mit der russischen Position verbunden ist und ausschließlich auf neue Aufklärungsdaten über das iranische Atomprogramm zurückzuführen sind.

    "Wir begrüßen zwar zweifellos Russlands Interesse an das neue Herangehen, wie auch eine potenzielle Zusammenarbeit mit Russland in Form von Datenübergabe von Russlands Radaranlagen", sagte Pentagon-Vizechefin Michele Flournoy am Donnerstag bei einer Anhörung im Streitkräfte-Ausschuss des USA-Senats. Die Entscheidung sei allerdings "in keiner Weise mit Russland verbunden. Ungeachtet der Reaktion Russlands werden wir weiterhin alles unternehmen, was für die Gewährleistung unserer Sicherheit sowie der Sicherheit unserer Verbündeten und Partner notwendig ist."

    Wie sie weiter ausführte, beruhten die bisherigen Raketenabwehr-Pläne auf Informationen über Bedrohungen und Technologien, die jetzt nicht mehr aktuell sind.

    "Die Umstände haben sich verändert", sagte sie. "Erstens haben wir jetzt neue Aufklärungsdaten. Und zweitens haben wir in den letzten Jahren ernsthafte Fortschritte in den Technologien der Raketenabwehr gemacht. Heute sind wir in der Lage, ein viel effektiveres Raketenabwehrsystem aufzubauen und dazu noch schneller, als wir es uns vor einigen Jahren leisten konnten."

    Ihren Standpunkt teilten bei der Anhörung der Chef des Raketenabwehrressorts, Generalleutnant Patrick O'Reilly, und der Generalstabschef James Cartwright.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren