19:50 25 Juni 2018
SNA Radio
    Militär

    Russland will Hubschrauberträger per Ausschreibung kaufen

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Die russische Marine hält an dem Plan fest, einen Hubschrauberträger der Mistral-Klasse zu kaufen, und will per Ausschreibung den Lieferanten bestimmen.

    MOSKAU, 22. Dezember (RIA Novosti). Die russische Marine hält an dem Plan fest, einen Hubschrauberträger der Mistral-Klasse zu kaufen, und will per Ausschreibung den Lieferanten bestimmen.

    Das erfuhr RIA Novosti aus Marinekreisen. Die Ausschreibung könne bereits in der nächsten Zeit stattfinden. Als mögliche Lieferanten würden Frankreich, die Niederlande und Spanien in Betracht gezogen. Der Quelle zufolge will Russland nicht nur ein Schiff kaufen, sondern auch Bautechnologien, um derartige Kriegsschiffe selber bauen zu können.

    Der russische Generalstab hatte bereits im August Kaufinteresse an einem französischen Hubschrauberträger der Mistral-Klasse angekündigt. Vor zwei Wochen sagte Generalstabschef Nikolai Makarow, die endgültige Entscheidung werde noch bis Jahresende fallen. Ein Offizier im russischen Marinestab teilte RIA Novosti indes mit, Russland wolle nicht nur einen Mistral-Hubschrauberträger, sondern auch das Know-how für die eigene Produktion von vier weiteren Schiffen dieser Klasse kaufen.

    Laut französischen Medien kostet ein Schiff dieses Klasse zwischen 400 und 500 Millionen Euro. Mit dem Bau soll die Werft STX France beauftragt werden. Bei der französischen Marine sind bereits zwei Hubschrauberträger der Mistral-Klasse im Dienst: die "Mistral" und die "Tonnerre". Zuvor hieß es, dass Russland das Schiff bei Friedens- und Rettungsoperationen sowie gegen Seepiraten einsetzen wolle. Im November war ein Mistral-Hubschrauberträger in Sankt Petersburg zu Gast.

    Hubschrauberträger Mistral. INFOgraphiken

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren