20:25 18 Dezember 2018
SNA Radio
    Militär

    Russische Kriegsmarine stellt Atom-U-Boot „Nerpa“ in Dienst

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Die russische Kriegsmarine hat am Montag das Atom-U-Boot „Nerpa“, auf dem im November 2008 während der ersten Testfahrten 20 Menschen ums Leben gekommen waren, in den Dienst gestellt.

    WLADIWOSTOK, 28. Dezember (RIA Novosti). Die russische Kriegsmarine hat am Montag das Atom-U-Boot „Nerpa“, auf dem im November 2008 während der ersten Testfahrten 20 Menschen ums Leben gekommen waren, in den Dienst gestellt.

    Das teilte ein ranghoher Vertreter des Stabes der Pazifikflotte mit.

    Das Boot ist im Schiffbauwerk Amur in Komsomolsk am Amur (Ferner Osten) gebaut worden.

    Während der ersten Testfahrten der „Nerpa“ im Japanischen Meer schaltete sich am 8. November 2008 aus bisher ungeklärten Gründen in zwei Abteilungen des U-Bootes das Feuerlöschsystem ein. Dadurch verströmte Freon (Halogenkohlenwasserstoff), das bei einem Brand der Luft den Sauerstoff entziehen soll. 20 Seeleute und Spezialisten von der Werft kamen dabei ums Leben.

    Verschiedene Experten äußerten in russischen Medien die Vermutung, dass menschliches Versagen ein Grund für das Unglück gewesen sein könnte.

    An Bord des Atom-U-Bootes befanden sich insgesamt 208 Menschen: Die meisten von ihnen waren Fachleute des Schiffbauwerkes sowie Experten aus Moskau und Sankt Petersburg.

    Nach dem Unglück überprüften Fachleute alle Systeme der „Nerpa“, fanden aber keine ernsthaften Störungen. Anschließend durchlief das Atom-U-Boot erfolgreich alle weiteren Etappen der Betriebs- und staatlichen Erprobungen.

    „Heute fand in der Region Primorje (Fernost) die feierliche Aufnahme der ‚Nerpa’ in die Bewaffnung der russischen Kriegsmarine statt. Daran nahm Vizeadmiral Konstantin Sidenko, Befehlshaber der Pazifikflotte, teil“, sagte der Gesprächspartner der Nachrichtenagentur.

    Es wird erwartet, dass das U-Boot in der Folgezeit für zehn Jahre an Indien verpachtet wird. Laut Meldungen einer Reihe von russischen Medien beträgt die Vertragssumme 650 Millionen US-Dollar.

    Die „Nerpa“ gehört zu den U-Booten der dritten Generation. Ihre Wasserverdrängung beträgt 8140/12770 Tonnen. Die Höchstgeschwindigkeit - 30 Knoten. Die maximale Tauchtiefe - 600 Meter. Die Seeausdauer - 100 Tage. Die Besatzung besteht aus 73 Mann.

    Das Atom-U-Boot ist mit vier 533-mm-Torpedorohren ausgerüstet.

    "Nerpa": Russishes Atom-U-Boot Projekt 971 "Schtschuka-B"

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren