20:03 15 November 2018
SNA Radio
    Militär

    Nordkorea stellt Einheit für Mittelstreckenraketen auf

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Nordkorea hat eine Raketendivision aufgestellt, die über die vorhandenen Mittelstreckenraketen mit rund 3.000 Kilometer Reichweite verfügen soll - Pjöngjang will nach eigenen Angaben auch seine militärischen Atomprojekte ausbauen.

    MOSKAU, 09. März (RIA Novosti). Nordkorea hat eine Raketendivision aufgestellt, die über die vorhandenen Mittelstreckenraketen mit rund 3.000 Kilometer Reichweite verfügen soll - Pjöngjang will nach eigenen Angaben auch seine militärischen Atomprojekte ausbauen.

    Die südkoreanische Agentur Yonhap meldete am Dienstag unter Berufung auf Regierungskreise in Seoul, Nordkoreas neue Raketen-Einheit sei auf Beschluss des Generalstabs entstanden. Das sei ein Beleg für Pjöngjangs Absicht, mehr solche Raketen zu produzieren und in Dienst zu stellen.

    Baek Seung-joo von der südkoreanischen Denkfabrik KIDA sagte der „Korea Times“, Nordkoreas neue Einheit ziele im Kriegsfall wahrscheinlich darauf ab, eine Verstärkung für die US-Truppen im Pazifik zu verhindern.

    Laut einem 2008 veröffentlichten Besicht des südkoreanischen Verteidigungsministeriums hatte Nordkorea Ende der 1990er Jahre mit der Entwicklung ballistischer Mittelstreckenraketen begonnen und 2007 die ersten davon in Dienst gestellt.

    Die Agentur Reuters zitierte unterdessen am Dienstag aus einer Mitteilung der nordkoreanischen amtlichen Agentur KCNA, Pjöngjang wolle seine nuklearen Abschreckungsmittel aufstocken, um auf die wachsende Militärgefahr seitens der USA zu reagieren.

    Im Hinblick auf die kürzlich gestartete südkoreanisch-amerikanische Militärübung hatte Nordkorea nach eigenen Angaben seine Streitkräfte in erhöhte Alarmbereitschaft versetzt. Nordkoreas Armeekommando drohte am Montag, die „Hochburg der Aggressoren“ im Fall eines Angriffs zu „sprengen“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren