20:34 18 November 2017
SNA Radio
    Militär

    Tiflis weiß nichts von Waffen für Anschläge in Baku

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0

    Georgiens Innenministerium weiß nach eigenen Angaben nichts vom angeblichen Waffenschmuggel für mutmaßliche Terroristen in Aserbaidschan.

    TIFLIS, 17. März (RIA Novosti). Georgiens Innenministerium weiß nach eigenen Angaben nichts vom angeblichen Waffenschmuggel für mutmaßliche Terroristen in Aserbaidschan.

    „Der georgischen Seite liegen keine Informationen darüber vor. Die aserbaidschanische Seite hat uns darüber nicht in Kenntnis gesetzt“, sagte Schota Utiaschwili, Ressortchef im georgischen Innenministerium, am Mittwochabend der Agentur Novosti-Grusia. Bei Bedarf sei Georgien bereit, mit Aserbaidschan in diesem Zusammenhang zu kooperieren.

    Kurz davor hatte die aserbaidschanische Agentur APA gemeldet, acht Mitglieder einer radikalen Gruppe seien in Aserbaidschan festgenommen worden. Einige von ihnen stammen angeblich aus den russischen Teilrepubliken Tschetschenien und Dagestan. Die Verdächtigen sollen Großanschläge in Baku geplant haben.

    Wie es hieß, hatten die mutmaßlichen Extremisten nach Angaben der aserbaidschanischen Ermittler viele Waffen aus Georgien geschmuggelt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren