01:58 16 Oktober 2018
SNA Radio
    Militär

    Sarkozy begrüßt Einigung Russlands und der USA auf neuen Abrüstungsvertrag

    Militär
    Zum Kurzlink
    START-Vertrag (287)
    0 0 0

    Frankreich hat als erstes Land des Nuklearen Clubs die von den USA und Russland bekundete Absicht begrüßt, den START-Nachfolgevertrag zu unterzeichnen.

    PARIS, 26. März (RIA Novosti). Frankreich hat als erstes Land des Nuklearen Clubs die von den USA und Russland bekundete Absicht begrüßt, den START-Nachfolgevertrag zu unterzeichnen.

    Das teilte der Elysee-Palast am Freitag mit. "Dieser Erfolg sendet ein wichtiges Signal in Perspektive auf die Überprüfungskonferenz zum Vertrag über die Nichtverbreitung von Kernwaffen im Mai in New York", wurde Präsident Nicolas Sarkozy von seinem Pressedienst zitiert. Frankreich unterstütze die Fortsetzung des amerikanisch-russischen Abrüstungsprozesses und befürworte den noch nicht in Kraft getretenen Vertrag über das umfassende Verbot nuklearer Experimente. Paris plädiere auch für den Abschluss eines Vertrages über das Produktionsverbot für waffenfähiges Spaltmaterial, hieß es.

    Am Freitag hatten die Präsidenten Russlands und der USA, Dmitri Medwedew und Barack Obama, in einem Telefonat vereinbart, dass das neue START-Abkommen am 8. April in Prag unterzeichnet wird. Der bisherige START-I-Vertrag, der im Laufe von 15 Jahren zum schrittweisen Abbau der nuklearen Potenziale Moskaus und Washingtons beigetragen hat, war am 5. Dezember 2009 abgelaufen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    START-Vertrag (287)