01:29 22 August 2018
SNA Radio
    Militär

    Russische Bomber patrouillieren über Nordpazifik

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 10

    Zwei Langstreckenbomber Tu-95MS der russischen Luftwaffe haben am Donnerstag an den östlichen Grenzen des Landes patrouilliert.

    MOSKAU, 15. April (RIA Novosti). Zwei Langstreckenbomber Tu-95MS der russischen Luftwaffe haben am Donnerstag an den östlichen Grenzen des Landes patrouilliert.

    Wie Luftwaffensprecher Wladimir Drik mitteilte, erfolgten die Flüge über neutralen Gewässern des Pazifik und des Japanischen Meeres in strikter Übereinstimmung mit den internationalen Flugregeln. Die Maschinen hätten zwölf Stunden in der Luft verbracht, bevor sie auf ihren Stützpunkt Ukrainka im Fernost-Gebiet Amur zurückkehrten.

    Obwohl die Tu-95MS-Bomber die Luftgrenzen anderer Staaten nicht verletzt haben, habe die japanische Luftwaffe ihre Kampfjets F-16 und F-4 abheben und die russischen Flugzeuge begleiten lassen, so Drik weiter. Die russischen Langstreckenflugzeuge patrouillieren regelmäßig über der Arktis, dem Atlantik sowie dem Pazifik und dem Schwarzen Meer.