21:21 21 Januar 2018
SNA Radio
    Militär

    Weltweit letzter Reaktor für waffenfähiges Plutonium stillgelegt

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Russland hat am Donnerstag den ADE-2-Reaktor des Chemiekombinats Schelesnogorsk in der sibirischen Region Krasnojarsk abgeschaltet. Damit wurde der weltweit letzte Reaktor für die Gewinnung von waffenfähigem Plutonium stillgelegt.

    MOSKAU, 15. April (RIA Novosti). Russland hat am Donnerstag den ADE-2-Reaktor des Chemiekombinats Schelesnogorsk in der sibirischen Region Krasnojarsk abgeschaltet. Damit wurde der weltweit letzte Reaktor für die Gewinnung von waffenfähigem Plutonium stillgelegt.

    Das teilte die russische Atomenergie-Holding Rosatom mit. „Die Stilllegung des Reaktors hat große internationale Bedeutung. Es handelt sich um die letzte Produktionsstätte von waffenfähigem Plutonium der Welt.“ Zuvor hatten sich Russland und die USA auf eine Einstellung der Produktion von waffenfähigem Plutonium geeinigt.

    Der Uran-Graphit-Reaktor ADE-2 war seit Januar 1964 in Betrieb und galt als das dritte Atomkraftwerk in der damaligen Sowjetunion. Bis in die 1990er Jahre diente die Anlage sowohl als Plutoniumfabrik als auch für die Erzeugung von Strom und Wärme. Nachdem Russland 1995 auf die Produktion von Waffenplutonium verzichtet hatte, war der Reaktor bislang die wichtigste Energiequelle für die Stadt Schelesnogorsk. Nach seiner Stilllegung soll die Heizsaison 2010/2011 mit einem im Bau befindlichen Heizkraftwerk überbrückt werden.

    Das Chemiekombinat Schelesnogorsk verfügte insgesamt über drei Reaktoren dieses Typs. Die beiden ersten AD und ADE-1, die ausschließlich für die Plutoniumproduktion bestimmt waren, wurden bereits 1992 abgeschaltet.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren