10:55 24 August 2017
SNA Radio
    Militär

    Pentagon plant mehr Geheimeinsätze gegen Iran

    Militär
    Zum Kurzlink
    Atomstreit mit Iran (1447)
    0 0 01

    Das Pentagon will einem Zeitungsbericht zufolge seine Geheimoperationen in Vorderasien und am Horn von Afrika ausweiten, um sich insbesondere für den Fall eines Iran-Krieges besser vorzubereiten.

    MOSKAU, 25. Mai (RIA Novosti). Das Pentagon will einem Zeitungsbericht zufolge seine Geheimoperationen in Vorderasien und am Horn von Afrika ausweiten, um sich insbesondere für den Fall eines Iran-Krieges besser vorzubereiten.

    Wie die “New York Times” in ihrer Dienstagaufgabe berichtete, unterzeichnete der für die Region zuständige US-General David Petraeus die entsprechende Direktive. Eliteeinheiten sollen die Al-Qaida und weitere Gefahren vor Ort bekämpfen. Geheimeinsätze seien in Saudi-Arabien, Somalia, dem Iran und weiteren Ländern möglich.

    Bei Iran-Einsätzen gehe es möglicherweise darum, Informationen über Teherans Atomprogramm oder iranische Dissidenten-Gruppen zu sammeln. Das werde für die Vorbereitung eines möglichen Militärschlags nützlich sein.

    Obwohl Barack Obama für eine Lösung des Atomstreites mit Teheran durch diplomatische Bemühungen und wirtschaftliche Sanktionen plädiere, erstelle das Pentagon detaillierte Kriegspläne für den Fall, dass der Präsident einen Angriff doch genehmige, so das Blatt.

    Iran: Friedliche Atomenergie oder Atomwaffen? INFOgraphiken>>

    Themen:
    Atomstreit mit Iran (1447)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren