15:09 22 August 2017
SNA Radio
    Militär

    Russischer General beklagt Rückstand gegenüber Nato bei Militärspionage

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 810

    Im Gegensatz zur Nato setzt Russland heute zu wenig auf die Militärspionage, beklagte General Fjodor Ladygin, Ex-Chef des militärischen Aufklärungsdienstes GRU.

    MOSKAU, 25. Mai (RIA Novosti). Im Gegensatz zur Nato setzt Russland heute zu wenig auf die Militärspionage, beklagte General Fjodor Ladygin, Ex-Chef des militärischen Aufklärungsdienstes GRU.

    Obwohl die Armee heute reduziert werde, müsse der Bereich Militäraufklärung aufgestockt werden, betonte der General am Dienstag auf einer Konferenz in der Akademie des Generalstabs.

    „In den führenden Nato-Ländern macht die militärische Aufklärung acht bis zwölf Prozent der gesamten Truppenzahl aus. In Russland überschreitet dieser Anteil nur knapp ein Prozent“, so Ladygin.

    Fotostrecke: Legenden der militärischen Spionageabwehr

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren