04:41 25 September 2017
SNA Radio
    Militär

    Armee distanziert sich von herrenlosem Militärgerät in Fluss

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 2 0 0

    Hunderte Minenzünder sind in einem Fluss im Ural-Gebiet Jekaterinburg entdeckt worden - das Verteidigungsministerium hat nach eigenen Angaben mit dem Arsenal nichts zu tun.

    MOSKAU, 28. Mai (RIA Novosti). Hunderte Minenzünder sind in einem Fluss im Ural-Gebiet Jekaterinburg entdeckt worden - das Verteidigungsministerium hat nach eigenen Angaben mit dem Arsenal nichts zu tun.

    „Militäreinheiten des Militärbezirks Wolga/Ural und des Verteidigungsministeriums sind in jener Region nicht stationiert“, sagte Armeesprecher Igor Gorbul RIA Novosti.

    Aus regionalen Sicherheitskreisen hieß es später gegenüber RIA Novosti, die Zünder hätten nach vorläufigen Angaben dem Katastrophenschutz gehört. Anhand solcher Zünder sprenge man Eisstaus.

    Wie der Fernsehsender NTW am Freitag berichtete, wurden Kisten mit rund 800 intakten Elektrozündern nahe der Stadt Perwouralsk zufällig von Kindern entdeckt. Die Kisten hätten sich einige Meter von Wohnhäusern entfernt befunden. Weiteren Medienberichten zufolge wurden zwei Personen im Rahmen der Ermittlungen festgenommen.

    Fotostrecke: Artillerieübung am Südural