19:47 23 Juli 2018
SNA Radio
    Militär

    Russlands Luftabwehr bekommt 2020 neues Fla-Raketensystem S-500

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Das russische Fla-Raketensystem der neuen Generation - S-500 - wird noch vor 2020 dem Verteidigungsministerium Russlands zur Verfügung gestellt.

    MOSKAU, 13. Juli (RIA Novosti). Das russische Fla-Raketensystem der neuen Generation - S-500 - wird noch vor 2020 dem Verteidigungsministerium Russlands zur Verfügung gestellt.

    Das teilte Generaloberst Alexander Selin, Chef der russischen Luftstreitkräfte, am Dienstag in Moskau mit.

    Von Journalisten danach gefragt, welche Gemeinsamkeiten das System S-500 und das strategische Luftabwehrsystem der USA haben, sagte der General: „Ich würde S-500 nicht mit dem ABM-System vergleichen, weil sie unterschiedliche technische Parameter haben.“

    „Bis 2020 werden wir noch eine überaus beträchtliche Anzahl von S-400-Systemen erwerben“, fügte Selin hinzu. „Es handelt sich nicht um die fünf Regimenter, die mit diesem System ausgerüstet sind, sondern um eine viel größere Menge.“

    Nach seinen Worten werden bereits bis Ende dieses Jahres zwei S-400-Systeme im russischen Fernen Osten stationiert.

    Der Chef der Luftstreitkräfte und der Luftabwehr Weißrusslands, Generalmajor Igor Asarenok, teilte am Dienstag in einer Sitzung des GUS-Koordinierungsausschusses für die Luftabwehrkräfte in Moskau mit, dass Minsk den Erwerb von S-400-Systemen erwäge. „Diese Frage wird noch geprüft, dies lässt sich nicht innerhalb eines Tages entscheiden“, hieß es.

    Selin äußerte in diesem Zusammenhang, dass Russland zur Lieferung von S-400 an Weißrussland bereit sei. „Wir haben doch ein einheitliches Luftabwehrsystem“, sagte er. „Wenn Weißrussland dieses System kaufen will, werden wir es natürlich bereitstellen.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren