18:29 16 Januar 2018
SNA Radio
    Militär

    Setschin will Mistral-Hubschrauberträger in St. Petersburg bauen lassen

    Militär
    Zum Kurzlink
    Hubschrauberträger Mistral (212)
    0 02

    Hubschrauberträger der Mistral-Klasse könnten in französischer Lizenz in der Admiralitätswerft von St. Petersburg gebaut werden.

    Hubschrauberträger der Mistral-Klasse könnten in französischer Lizenz in der Admiralitätswerft von St. Petersburg gebaut werden.

    Das sagte Russlands Vizeregierungschef Igor Setschin am Dienstag vor der Presse in der sibirischen Stadt Norilsk. "Man könnte auch die Werft 'Jantar' (Bernstein) im Gebiet Kaliningrad modernisieren. In jedem Fall soll für die Werft entschieden werden, die die Arbeiten mit geringerem Aufwand erfüllt", sagte er. Die Admiralitätswerft gehört zur vereinigten Schiffbauholding OSK, deren Aufsichtsrat von Setschin geleitet wird.

    Zuvor hatte Russland geplant, ein Schiff der Mistral-Klasse in Frankreich zu kaufen und drei ähnliche Schiffe in heimischen Werften zu montieren. Später wurde mitgeteilt, dass Russland und Frankreich über den Kauf von zwei Hubschrauberträgern verhandeln, während die zwei anderen in Russland gebaut werden sollen.

    Themen:
    Hubschrauberträger Mistral (212)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren