06:49 20 November 2017
SNA Radio
    Militär

    Israels Militär bestätigt Beschuss von Gaza-Streifen: drei Palästinenser getötet

    Militär
    Zum Kurzlink
    Palästina-Israel konflikt (139)
    0 0 10

    Das israelische Militär hat den Beschuss des Gaza-Streifens am Sonntag eingeräumt, bei dem drei Palästinenser ums Leben kamen.

    Das israelische Militär hat den  Beschuss des Gaza-Streifens am Sonntag eingeräumt, bei dem drei Palästinenser ums Leben kamen.

    Palästinensische Medien behaupten unter Berufung auf Mediziner und Vertreter der bewaffneten Strukturen des Gaza-Streifens, dass der Schlag nahe der Stadt Beit Hanun im Norden der Enklave geführt wurde und mindestens zwei der drei Toten Farmer waren.

    Aus einer Mitteilung des Pressedienstes der israelischen Armee geht hervor, dass das Feuer auf eine Gruppe von palästinensischen Kämpfern eröffnet wurde, die angeblich israelische Stellungen aus einer Panzerbüchse beschießen wollten.

    „Soldaten eröffneten das Feuer auf die Verdächtigen und trafen sie anscheinend“, heißt es in der Mitteilung.

    Vom palästinensischen Territorium wurden zwei Raketen auf Israel abgefeuert. Die Angaben über Betroffene oder materiellen Schaden liegen nicht vor.

    Israels Premier Benjamin Netanjahu und der Chef der Palästinensischen Autonomiebehörde, Mahmud Abbas, nahmen am 2. September in Washington die Direktverhandlungen wieder auf und kamen überein, sich am 14./15. September im Nahen Osten erneut zu treffen.

    Aber die neue Verhandlungsrunde wird kompliziert, weil Abbas nun das Westjordanland kontrolliert. Im Gaza-Streifen gehört die Macht der Hamas-Bewegung, die sich weigert, das Recht Israels auf seine Existenz anzuerkennen, und auf einer Fortsetzung des bewaffneten Widerstandes besteht.

    Themen:
    Palästina-Israel konflikt (139)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren