17:40 23 Oktober 2018
SNA Radio
    Militär

    Russland will Kiew über zahlenmäßige Stärke der Schwarzmeerflotte informieren

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 20

    Russland wird die Ukraine laut dem russischen Verteidigungsminister Anatoli Serdjukow über die Gesamtstärke der Angehörigen und die Menge der Hauptwaffen der Schwarzmeerflotte informieren, die sich auf ukrainischem Territorium befinden.

    Russland wird die Ukraine laut dem russischen Verteidigungsminister Anatoli Serdjukow über die Gesamtstärke der Angehörigen und die Menge der Hauptwaffen der Schwarzmeerflotte informieren, die sich auf ukrainischem Territorium befinden.

    Wie Serdjukow am Mittwoch Journalisten mitteilte, wollen er und sein ukrainischer Amtskollege Michail Jeschel am heutigen Mittwoch auf der Krim ein entsprechendes Protokoll unterzeichnen.

    „Das Protokoll, das wir zu unterzeichnen gedenken, beinhaltet die Bereitstellung von Informationen über den Personalbestand und die zahlenmäßige Stärke der Schwarzmeerflotte, die geplanten Übungen und Maßnahmen zur Ablösung der Bewaffnung“, sagte Serdjukow.

    Er verwies darauf, dass dieser Teil der Tätigkeit der Schwarzmeerflotte in der Ukraine in den Grundlagenabkommen über den Aufenthalt der Schwarzmeerflotte in der Ukraine aus dem Jahre 1997 nicht klar genug geregelt worden sei.

    Am Mittwoch begann in der Siedlung Liwadija (Jalta, Ukraine) die 59. Sitzung des Rates der GUS-Verteidigungsminister, in deren Verlauf die Entwicklung des vereinigten Luftabwehrsystems der GUS-Länder, die militärtechnische Zusammenarbeit sowie die ingenieurtechnische Sicherstellung der Streitkräfte auf der Tagesordnung stehen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren