15:10 19 August 2017
SNA Radio
    Militär

    Militärexperte skizziert russischen Sektor in Europa-Raketenschild

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 201

    Wenn die Nato mit Russland in Sachen Raketenabwehr wirklich kooperieren will, soll sie den russischen Zuständigkeitsbereich konkret angeben, so der Moskauer Militärexperte Igor Korotschenko.

    Wenn die Nato mit Russland in Sachen europäische Raketenabwehr wirklich kooperieren will, soll sie den russischen Zuständigkeitsbereich konkret angeben, so der Moskauer Militärexperte Igor Korotschenko.

    Der russische Sektor im Rahmen des möglichen gemeinsamen Abwehrschildes könnte laut Korotschenko Osteuropa und das Baltikum sowie den europäischen Teil Russlands abdecken. „Das wäre die beste praktische Bestätigung dafür, dass die Nato Russland für keine Bedrohung mehr hält“, sagte der Experte am Montag RIA Novosti.

    Russland müsse über die geplanten Waffenanlagen im Rahmen des gemeinsamen Projekts im Voraus wissen. Die Kommandozentrale des europäischen Raketenschildes brauche Datenaustausch mit der russischen Luft- und Weltraumabwehr. Der diensthabenden Schicht in der europäischen Zentrale müsse eine Gruppe russischer Fachkräfte ständig angehören, so Korotschenko.

    Dass Russland bereit sei, einen Zuständigkeitssektor im Rahmen der geplanten europäischen Raketenabwehr zu übernehmen, hatte zuvor Verteidigungsminister Anatoli Serdjukow mitgeteilt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren