01:30 22 Juli 2018
SNA Radio
    Raketenschirm

    Taktische Kernwaffen Diskussionsthema nicht nur mit Russland – US-Außenamt

    © Sputnik / Mikhail Fomitschew
    Militär
    Zum Kurzlink
    START-Vertrag (287)
    0 0 0

    Die USA wollen laut Vizeaußenministerin Rose Gottemoeller multilaterale Verhandlungen über die Reduzierung der taktischen Kernwaffen in Europa aufnehmen.

    Die USA wollen laut Vizeaußenministerin Rose Gottemoeller multilaterale Verhandlungen über die Reduzierung der taktischen Kernwaffen in Europa aufnehmen.

    „Die USA haben die Absicht, die Reduzierung der strategischen und nichtstrategischen (taktischen) Kernwaffen sowie der gelagerten Kernmunition fortzusetzen. Was die Reduzierung der taktischen Kernwaffen anbelangt, so beabsichtigen die USA, die Haltung zu dieser Frage mit den Nato-Verbündeten zu besprechen“, sagte Gottemoeller am Mittwoch während einer Konferenz zum Thema der nuklearen Abrüstung.

    Mitarbeiter des US-Außenministeriums wollen in nächster Zeit eine Reihe von mittel- und osteuropäischen Ländern besuchen – darunter die Ukraine, die baltischen Staaten und Polen - so Gottemoeller. Ziel dieser Reisen sei, den Regierungen dieser Länder unter anderem die Bestimmungen des Vertrages über die Reduzierung der strategischen Offensivwaffen (START-Nachfolgevertrag) und den Verlauf der Umsetzung des Abkommens zu erläutern.

    Außerdem sei mit den betreffenden Ländern eine Diskussion über die Perspektiven der Reduzierung der taktischen Kernwaffen geplant. Das finde in der neuen Nato-Konzeption seinen Niederschlag. Die Nato-Verbündeten in Europa begrüßen laut der US-Vizeaußenministerin die Verhandlungen.

    Die USA werden allen europäischen Partnern zu verstehen geben, dass die Reduzierung der Vorräte an taktischen Kernwaffen den Sicherheitsinteressen der Nato entspreche und nicht nur mit Russland besprochen werde, betonte Gottemoeller.

    „Wir wollen allen Ländern in Europa zur Kenntnis bringen, dass sich der Prozess der Reduzierung der taktischen Kernwaffen strikt im Rahmen von multilateralen Verhandlungen vollziehen wird. Dies wird keine einseitige Aktion sein“, betonte Gottemoeller.

    Themen:
    START-Vertrag (287)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren