14:02 24 September 2018
SNA Radio
    Militär

    Indien bastelt an neuen Trägermitteln für seine Atomwaffen

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 11

    Indien baut an seinem ersten Atom-U-Boot und einer neuen Interkontinentalrakete. Das U-Boot Arihant und die Rakete Agni-5 sollen bereits in den nächsten Jahren die Schlagkraft der indischen Kernwaffen erhöhen.

    Indien baut an seinem ersten Atom-U-Boot und einer neuen Interkontinentalrakete. Das U-Boot Arihant und die Rakete Agni-5 sollen bereits in den nächsten Jahren die Schlagkraft der indischen Kernwaffen erhöhen.

    Die beiden Projekte waren am gestrigen Montag Gegenstand eines Treffens von Regierungschef Manmohan Singh mit dem Atomwaffenkommando des Landes, wie die Zeitung Times of India in ihrer Dienstagausgabe berichtet.

    Das U-Boot Arihant wurde bereits 2009 zu Wasser gelassen und soll 2012 bei der Marine den Dienst antreten. Die Agni-5-Rakete mit einer Reichweite von 5 000 km soll noch in diesem Jahr fertig sein.

    Indien, das 1974 seinen ersten Atomtest durchgeführt hat, besitzt jetzt laut Times of India 60 bis 80 nukleare Sprengköpfe. Der Nachbar und langjährige Rivale Pakistan hat 70 bis 90 Atomsprengköpfe.

    Die Beziehungen zwischen Indien und Pakistan hatten sich im November 2008 drastisch zugespitzt, nachdem mit Maschinenpistolen und Panzerfäusten bewaffnete Extremisten ein Blutbad mit 166 Toten in der indischen Finanzhauptstadt Mumbai (Bombay) angerichtet hatten. Indische Ermittler gelangten zu dem Schluss, dass alle zehn Angreifer in Pakistan ausgebildet worden waren. Indien forderte von Pakistan, dem terroristischen Untergrund ein Ende zu setzen.

    Indien hat sich in seiner Nukleardoktrin zum Verzicht auf einen atomaren Erstschlag verpflichtet und betrachtet seine Atomwaffen als Abschreckungsmittel.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren