17:30 16 Februar 2019
SNA Radio
    Militär

    Test von US-Hyperschalldrohne gescheitert

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 10

    Das Kommando der US-Luftwaffe hat die Verbindung mit dem am Donnerstag gestarteten unbemannten Experimentalflugzeug Falcon HTV-2 verloren, meldet Reuters unter Berufung auf das Pentagon.

    Das Kommando der US-Luftwaffe hat die Verbindung mit dem am Donnerstag gestarteten unbemannten Experimentalflugzeug Falcon HTV-2, verloren, meldet Reuters unter Berufung auf das Pentagon.

    Die für Gleitflüge mit mehr als 20-facher Schallgeschwindigkeit bestimmte Drohne wurde vom Luftwaffenstützpunkt Vandenberg (US-Bundestaat Kalifornien) mit einer Rakete gestartet und trennte sich von ihr erfolgreich. 26 Minuten nach Flugbeginn jedoch brach die Verbindung mit dem Apparat ab.

    Die Falcon HTV-2 wird seit 2003 im Rahmen eines Pentagon-Programms entwickelt, das die Möglichkeit für die Führung eines „schnellen globalen Schlages“ - eines Zielangriffs in der ganzen Welt innerhalb einer Stunde mit konventionellen oder Kernwaffen - sichern soll und ist für Flüge in den oberen Schichten der Atmosphäre bestimmt. Bei dem ersten Flug im April 2010 hatten die Fluglotsen den Apparat neun Minuten nach dem Start „verloren“.

    Wie die Agentur betont, bedeutet der Verbindungsverlust das Scheitern des HTV-2-Tests.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren