18:29 19 Juni 2018
SNA Radio
    Militär

    Bis zu 100 PKK-Kämpfer von türkischen Streitkräften im Nordirak getötet

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Wie Reuters am Dienstag berichtet, hat der Generalstab der türkischen Streitkräfte die Vernichtung von 90 bis 100 kurdischen Separatisten im Nordirak in der vergangenen Woche bekannt gegeben. Weitere mehr als 80 Separatisten erlitten Verletzungen.

    Wie Reuters am Dienstag berichtet, hat der Generalstab der türkischen Streitkräfte die Vernichtung von 90 bis 100 kurdischen Separatisten im Nordirak in der vergangenen Woche bekannt gegeben. Weitere mehr als 80 Separatisten erlitten Verletzungen.

    Bei den sechs Tage währenden Luftangriffen türkischer Flugzeuge auf die Stellungen der kurdischen Separatisten wurden 132 Ziele bekämpft.

    Der Vertreter der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK), Ahmed Denis, drohte der Türkei mit einem Krieg, falls die Luftangriffe türkischer Flugzeuge auf die PKK-Stellungen im Nordirak nicht eingestellt würden.

    Nachdem zwölf türkische Armeeangehörige, die in einen von PKK-Separatisten gelegten Hinterhalt geraten waren, im Südosten des Landes ums Leben gekommen waren, griff die türkische Luftwaffe am 17. August Stellungen der kurdischen Kämpfer an.

    Der Konflikt mit der PKK, die seit einem Vierteljahrhundert eine Autonomie für die Kurden im Südosten der Türkei anstrebt, hat bereits mehr als 40 000 Menschenleben gefordert. Die Uno und die Europäische Union stufen die PKK als terroristische Organisation ein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren