02:39 18 Oktober 2018
SNA Radio
    Raketenabwehr

    Test von US-Raketenschild im Pazifik gescheitert

    © Sputnik / Mikhail Fomichew
    Militär
    Zum Kurzlink
    0 163

    Die USA haben am Donnerstag im Pazifik ihr Raketenabwehrsystem getestet. Nach Angaben der amerikanischen Missile Defense Agency ist der Test gescheitert.

    Die USA haben am Donnerstag im Pazifik ihr Raketenabwehrsystem getestet. Nach Angaben der amerikanischen Missile Defense Agency ist der Test gescheitert.

    Eine Abfangrakete vom Typ SM-3 Block IB, die am frühen Donnerstagmorgen vom Kreuzer Lake Erie abgefeuert worden war und eine Kurzstreckenrakete hätte abfangen sollen, habe ihr Ziel verfehlt, hieß es.
     
    Nach Angaben des US-Militärs handelt es sich um den ersten Start einer SM-3-Block-IB-Rakete im Rahmen der Erprobung des Waffenlenkungssystems Aegis Ballistic Missile Defense (BMD). Spezialisten sollen die Ursache des Fehlstarts klären.

    Trotz des Fehlstarts will das Pentagon nach Angaben der Agentur Bloomberg in den nächsten fünf Jahren mehr als 300 Raketen des Typs SM-3 Block IB für insgesamt zwölf Milliarden US-Dollar kaufen.

    Seit Beginn des BMD-Programms im Jahr 2002 hat das US-Militär 27 seegestützte Abfangraketen abgefeuert, von denen nur 22 ihre Ziele getroffen haben. Im Februar 2008 hatte eine SM-3-Block-1A-Rakete einen defekten Nasa-Satelliten abgeschossen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren