05:02 21 November 2017
SNA Radio
    Militär

    23 Tote bei drei Anschlägen in Bagdad

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 4 0 0

    Bei der Explosion dreier Bomben am Mittwoch in der irakischen Hauptstadt Bagdad sind mindestens 23 Menschen ums Leben gekommen und 60 weitere verletzt worden.

    Bei der Explosion dreier Bomben am Mittwoch in der irakischen Hauptstadt Bagdad sind mindestens 23 Menschen ums Leben gekommen und 60 weitere verletzt worden. 

    Schwere Verletzungen erlitt Brigadengeneral Ali Sadoun Abboud. Unbekannte hatten eine Magnetbombe am Boden seines Autos befestigt.

    Die Explosionen von drei Sprengsätzen ereigneten sich am Mittwoch fast gleichzeitig vor Polizeiwachen im Stadtkern, im schiitischen und im südlichen Stadtteil von Bagdad.

    Nach Polizeiangaben wurden zwei der Anschläge von Selbstmordattentätern verübt.

    Trotz verstärkter Sicherheitsmaßnahmen gibt es in Bagdad immer wieder Terroranschläge. Am Montag waren mindestens zehn Menschen durch eine Autobombe in einem schiitischen Stadtbezirk ums Leben gekommen.

    Nach irakischen Medienangaben sind im September bei „Terroranschlägen und anderen Gewaltakten“ landesweit 185 Menschen - darunter 110 Zivilisten, 42 Polizisten und 33 Militärangehörige -, gegenüber 259 im August getötet worden. 

    Seit dem Sturz von Saddam Hussein vor acht Jahren kommt es in Irak fast täglich zu Anschlägen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren