11:58 24 November 2017
SNA Radio
    Militär

    Nato-Luftstreitkräfte reduzieren Kampfeinsätze in Libyen

    Militär
    Zum Kurzlink
    Internationale Sanktionen gegen das Gaddafi-Regime (985)
    0 310

    Die Nato fliegt laut Oberst Roland Lavoie jetzt weniger Kampfeinsätze auf Ziele in Libyen, da die Lage auf dem Boden sich geändert hat.

    Die Nato fliegt laut Oberst Roland Lavoie jetzt weniger Kampfeinsätze auf Ziele in Libyen, da die Lage auf dem Boden sich geändert hat.

    „Wir nutzen unsere Kampfflugzeuge hauptsächlich dafür, um die Situation zu kontrollieren und Informationen zu gewinnen. Wir mischen uns nur im Notfall ein, was eine bedeutende Reduzierung der Einsätze bedeutet“, sagte Lavoie.

    Die Nato-Luftstreitkräfte seien jedoch immer einsatzbereit. Lavoie bestätigte außerdem, dass die Allianz über keine Informationen verfüge, wo sich der gestürzte libysche Herrscher Muammar al-Gaddafi und seine Familienmitglieder befinden.

    Seit dem 31. März, als die Nato das Kommando über den Libyen-Einsatz im Rahmen der Resolution für eine Flugverbotszone übernommen hatte, flogen Nato-Kampfflugzeuge 25726 Flüge, darunter 9 525 Kampfeinsätze.

    Themen:
    Internationale Sanktionen gegen das Gaddafi-Regime (985)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren