06:36 22 November 2017
SNA Radio
    Militär

    Lagerung von Altmunition für Russland sehr teuer - Militär

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 4 0 0

    Dutzende Millionen Tonnen verschrottungsreife Munition, die überall in Russland noch gelagert wird, kostet den Staat nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums jährlich mehr als zwei Milliarden Rubel (zirka 65 Millionen US-Dollar) pro Jahr.


    Dutzende Millionen Tonnen verschrottungsreife Munition, die überall in Russland noch gelagert wird, kostet den Staat nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums jährlich mehr als zwei Milliarden Rubel (zirka 65 Millionen US-Dollar) pro Jahr.

    „In Lagerräumen von Industriebetrieben, in Waffendepots und Militärbasen des Verteidigungsministeriums - an mehr als 150 Orten - sind Millionen Tonnen Schießmunition angehäuft. Viele der Geschosse sind abgeschrieben beziehungsweise nicht mehr haltbar“, sagte Sergej Wassiljew, Verwaltungschef des russischen Verteidigungsministeriums, am Mittwoch in Krasnoarmejsk bei Moskau.

    Laut Wassiljew schafft die Lagerung der ausgedienten Munition eine zusätzliche Belastung für den Staatshaushalt und birgt eine ernste Gefahr in sich, da sich die Eigenschaften von Sprengstoffen bei Dauerlagerung verändern können.

    Eine weitere Aufstockung der ausgedienten Munition beziehungsweise ihrer gefährlichen Komponenten würde nicht nur Voraussetzungen für Notstandssituationen in Waffendepots schaffen, sondern auch erhebliche  Lager- und Bedienungskosten verursachen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren