17:50 23 November 2017
SNA Radio
    Militär

    Russische Flotte nimmt in Kürze neue Interkontinentalrakete Liner in Bewaffnung auf

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 8 0 0

    Die russische Kriegsmarine wird demnächst die ballistische Interkontinentalrakete Liner in die Bewaffnung aufnehmen, geht aus einer Mitteilung des staatlichen Makejew-Raketenbauzentrums hervor.

    Die russische Kriegsmarine wird demnächst die ballistische Interkontinentalrakete Liner in die Bewaffnung aufnehmen, geht aus einer Mitteilung des staatlichen Makejew-Raketenbauzentrums hervor.

    „Im Flugerprobungsprogramm waren zwei Starts vorgesehen. Sie wurden am 20. Mai und am 29. September erfolgreich durchgeführt. Derzeit beginnt die Etappe der Arbeit einer interministeriellen Kommission, und ferner soll der Komplex an die Kriegsmarine übergeben werden“, sagte der Generalkonstrukteur des Raketenbauzentrums, Wladimir Degtjar, dessen Worte auf der Webseite des Unternehmens angeführt werden.

    Die seegestützte ballistische Rakete Liner weist ähnliche Flugleistungen mit der ballistischen Interkontinentalrakete Sinewa auf, verfügt aber über vollkommenere Systeme für die Überwindung der Raketenabwehr und über eine viel größere Reichweite.
     
    Laut der Mitteilung des Makejew-Raketenbauzentrums übertrifft die neue Rakete alle gegenwärtigen strategischen Festtreibstoff-Raketen in Großbritannien, China, Russland, den USA und Frankreich“. Die Rakete könne mit bis zu doppelt so vielen Gefechtsköpfen bestückt werden wie die Bulawa-Rakete.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren