01:02 25 November 2017
SNA Radio
    Militär

    Türkische Armee: Seit Mitte August 270 kurdische Separatisten getötet

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 4 0 0

    Die türkische Armee hat seit Mitte August rund 270 Separatisten der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) im Süden des Landes und im benachbarten Nordirak getötet.

    Die türkische Armee hat seit Mitte August rund 270 Separatisten der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) im Süden des Landes und im benachbarten Nordirak getötet.

    Das teilte der Generalstabschef der türkischen Streitkräfte, Armeegeneral Necdet Özel am Montag im türkischen Fernsehen mit. Etwa 210 Separatisten seien verwundet worden. Allein am Montag seien im Kazan-Tal 15 Extremisten getötet worden, hieß es.

    Die türkische Armee hatte am vergangenen Donnerstag im Nordirak eine breit angelegte Militäroperation in fünf Regionen des Landes gleichzeitig begonnen. An dem Einsatz nahmen 22 Bataillone teil, teilte der Generalstab in Ankara mit. Die Bodenoperation wurde im Gegenzug auf einen Anschlag von PKK-Extremisten unternommen. Bei dem Anschlag in der Nacht zum Mittwoch in der an den Irak angrenzenden Provinz Hakkari waren 24 türkische Armeeangehörige getötet und 18 weitere verletzt worden.

    Die PKK kämpft seit über 25 Jahren um eine eigene Autonomie im Südosten der Türkei. In dieser Zeit kamen insgesamt mehr als 40 000 Menschen ums Leben.