19:34 24 November 2017
SNA Radio
    Prag lehnt US-Radar aus Sicherheitsgründen ab - Experte

    Lawrow kritisiert „unaufrichtige“ Haltung der USA bei Raketenschild-Gesprächen

    © RIA Novosti. Mikhail Fomichew
    Militär
    Zum Kurzlink
    US-Raketenabwehr rund um Russland (623)
    0 311

    Fehlende Garantien aus den USA dafür, dass der europäische Raketenschild nicht gegen Russland gerichtet ist, zeugen nach Worten des russischen Außenministers Sergej Lawrow von einer „unaufrichtigen“ Haltung Washingtons.

    Fehlende Garantien aus den USA dafür, dass der europäische Raketenschild nicht gegen Russland gerichtet ist, zeugen nach Worten des russischen Außenministers Sergej Lawrow von einer „unaufrichtigen“ Haltung Washingtons.

     

    Dies alles laufe den bei den russisch-amerikanischen und den Russland-Nato-Gipfel erzielten Vereinbarungen zuwider, „laut denen wir gemeinsam arbeiten werden“, sagte Lawrow am Montag. „Die Anweisungen wurden zwar erteilt, doch sie werden offenbar nicht umgesetzt“.

     

    Die Lage sei ernst, und Moskau werde dieses Thema bei den bevorstehenden Kontakten auf höchster Ebene ins Gespräch bringen. Es sei notwendig, endgültige Entscheidungen über weiteres Vorgehen zu treffen, so Lawrow.

     

    Die US-Administration hatte Moskau bereits mehrmals beteuert, dass ihr Raketenschild nicht gegen das russische Atom-Potenzial gerichtet ist und die Kooperation bei der Raketenabwehr sowohl für die USA und die Nato als auch für Russland Vorteile bringen wird. Moskau besteht jedoch auf schriftlichen Garantien dafür, dass dieses System nicht für die Eindämmung des russischen Atompotenzials bestimmt ist. Außerdem verstehe Russland nicht, welche Rolle die USA ihm bei dem europäischen Raketenschild einräumen. Die Rolle eines passiven Beobachters sei für Moskau keine Variante.

     

    Russland und die Nato hatten sich im vergangenen Jahr im November bei ihrem Gipfel in Lissabon darauf geeinigt, gemeinsam ein Raketenabwehrsystem für Europa aufzubauen. Doch die Verhandlungen über die Details kommen nur schleppend voran. Moskau besteht dabei auf einem einheitlichen Raketenschirm, die Nato auf zwei unabhängigen Abwehrsystemen.

    Themen:
    US-Raketenabwehr rund um Russland (623)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren