07:43 24 September 2018
SNA Radio
    Militär

    Paris um Abbau von Spannungen um Europa-Raketenschild bemüht

    Militär
    Zum Kurzlink
    US-Raketenabwehr rund um Russland (623)
    0 0 0

    Paris hält es für notwendig, die Spannungen um den geplanten europäischen Raketenschild abzubauen und mit Russland im Rahmen der Entwicklung dieses Systems zusammenzuarbeiten, so der Pressesprecher des französischen Außenministeriums, Bernard Valéro, am Freitag in einer Pressekonferenz in Paris.

    Paris hält es für notwendig, die Spannungen um den geplanten europäischen Raketenschild abzubauen und mit Russland im Rahmen der Entwicklung dieses Systems zusammenzuarbeiten, so der Pressesprecher des französischen Außenministeriums, Bernard Valéro, am Freitag in einer Pressekonferenz in Paris.

    „Ich denke, die Gemüter sollten dringend abgekühlt werden, das ist eine wichtige Frage. Wir haben beim Nato-Gipfel in Lissabon beschlossen, mit Russland bei Fragen der Raketenabwehr und der europäischen Sicherheit zusammenzuarbeiten. Unsere Prioritäten sind Dialog und  Zusammenarbeit mit Russland in der Raketenabwehr-Frage“, äußerte Valéro.

    Der kalte Krieg sei vorbei. „Wir arbeiten mit den Russen im Geiste der Partnerschaft, des Vertrauens und der Kooperation zusammen“, sagte der Sprecher. Er verwies darauf, dass sich die Partnerbeziehungen zwischen Frankreich und Russland von Jahr zu Jahr dynamisch entwickeln.

    Der russische Präsident Dmitri Medwedew hatte am Mittwoch eine Reihe von militärtechnischen und diplomatischen Antwortmaßnahmen auf die Aufstellung eines Raketenabwehr-Systems in Europa angekündigt. Einer dieser Schritte könnte die Aufstellung von Raketensystemen Iskander in der Ostsee-Exklave Kaliningrad sein.

    Zugleich bekräftigte Medwedew den Wunsch, den Dialog mit den USA und der Nato fortzusetzen, um eines der empfindlichsten Probleme in den Beziehungen zwischen Russland und dem Westen auf dem Kompromisswege zu bereinigen.

    Wie der amtliche Sprecher des nationalen Sicherheitsrates der USA, Tommy Vietor, wenige Stunden nach der Rede des russischen Präsidenten äußerte, werden die USA ihre Pläne zum Aufbau eines Raketenschildes in Europa nicht ändern.

    Die USA haben gegenwärtig zwei strategische Stellungsräume der Raketenabwehr auf ihrem Territorium - in Alaska und Kalifornien. Der strategische Raketenabwehr-Stellungsraum von Russland liegt in der Region Moskau. Die USA planen einen weiteren, dritten Stellungsraum der Raketenabwehr, der in Europa in vier Etappen bis zum Jahr 2020 eingerichtet werden soll. Bis zum Fertigbau der ersten Bodenanlagen des zukünftigen Raketenschirms sollen US-Kriegsschiffe mit Abfangraketen an Bord entlang der europäischen Küsten patrouillieren.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    US-Raketenabwehr rund um Russland (623)