06:29 23 August 2017
SNA Radio
    Militär

    Russische Luftstreitkräfte stellen zweite Staffel neuester Su-34-Jagdbomber auf

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 3210

    Die Aufstellung einer zweiten Staffel, die mit den neuesten Jagdbombern vom Typ Su-34 ausgerüstet ist, hat im Luftwaffenstützpunkt Woronesch begonnen. Das teilte der amtierende Chef des Pressedienstes des Westlichen Militärbezirks, Major Wladimir Drobyschewski, RIA Novosti am Dienstag mit.


    Die Aufstellung einer zweiten Staffel, die mit den neuesten Jagdbombern vom Typ Su-34 ausgerüstet ist, hat im Luftwaffenstützpunkt Woronesch begonnen. Das teilte der amtierende Chef des Pressedienstes des Westlichen Militärbezirks, Major Wladimir Drobyschewski, RIA Novosti am Dienstag mit.

    „Zwei Jagdbomber Su-34 absolvierten einen Überflug vom Flugzentrum in Lipezk zum Flugplatz Baltimore im Gebiet Woronesch und wurden in den Bestand der dortigen strukturmäßigen Einheit aufgenommen. Bereits ab Anfang 2012 werden Su-34-Maschinen planmäßig an Maßnahmen zur Gefechtsausbildung der Angehörigen des Westlichen Militärbezirks teilnehmen“, sagte Drobyschewski.

    Der Militärbezirk West der russischen Streitkräfte  war als erster mit den neuesten Frontbombenflugzeugen Su-34 ausgestattet worden. Der Oberbefehlshaber der russischen Luftstreitkräfte, Generaloberst Alexander Selin, hatte im August angekündigt, die russische Armee werde bis Jahresende sechs weitere Su-34-Maschinen erhalten.

    In der vorigen Woche flogen die ersten vier Flugzeuge aus Nowosibirsk an, und bildeten die erste SU-34-Staffel des Woronescher Luftwaffenstützpunktes. Das sind die ersten serienmäßig hergestellten Su-34-Maschinen, die die Armeefliegerkräfte erhielten. Die neuen Su-34-Maschinen sollen die älteren Bombenflugzeuge Su-24 ersetzen. Im Dezember 1994 ist die erste serienmäßig hergestellte Su-34 (T-10W-5) vom Flugplatz des Flugzeugwerkes in Nowosibirsk in die Luft gestiegen. Die staatlichen Erprobungen der Maschine gingen erst 2011 zu Ende.

    Unter den Besonderheiten der Flugzeuge der neuesten Generation sind eine Vergrößerung der Flugweite auf bis zu 4000 Kilometer, der Höchstgeschwindigkeit auf bis zu 1900 km/h sowie neuartige Navigationsgeräte und ein neues Waffensystem. In die Bewaffnung der Su-34 wurde eine 30-mm-Kanone aufgenommen. Die Gefechtszuladung des Bombenflugzeuges vergrößerte sich auf acht Tonnen. Außerdem hat das Suchoi-Konstruktionsbüro das Cockpit vollständig umgebaut.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren