09:32 16 Dezember 2018
SNA Radio
    Militär

    Russland entwickelt innovatives Fahrgestell für neue Panzerwagen

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 10

    Im Auftrag des russischen Verteidigungsministeriums wird derzeit ein vereinheitlichtes gepanzertes Räder-Fahrgestell für eine ganze Gattung von neuen Fahrzeugen entwickelt. Das teilte Dmitri Galkin, Generaldirektor des Militärindustrie-Betriebs VPK, in einem Interview mit RIA Novosti mit.

    Im Auftrag des russischen Verteidigungsministeriums wird derzeit ein vereinheitlichtes gepanzertes Räder-Fahrgestell für eine ganze Gattung von neuen Fahrzeugen entwickelt. Das teilte Dmitri Galkin, Generaldirektor des Militärindustrie-Betriebs VPK,  in einem Interview mit RIA Novosti mit.

    Wie Dmitri Galkin weiter berichtete, ist geplant, den Großteil des Schützenpanzerwagenparks der russischen Bereitschaftstruppen durch die neuen Spezialpolizeiwagen SPM-3 „Medwed“ (Bär) zu ersetzen.

    Seinen Worten nach stellt die Verbindung von SPM-3 mit den BTR-Schützenpanzerwagen die optimale Kombination für die russischen Bereitschaftstruppen dar.

    VPK ist der einzige Entwickler und Produzent von leichter Räder-Panzertechnik in Russland: Das Unternehmen stellt die Schützenpanzerwagen BTR-80, BTR-82 und die auf ihrer Basis entwickelten Fahrzeuge sowie die gepanzerten Mehrzweck-Fahrzeuge des Typs „Tiger“ her.

    Anfang Oktober hatte der Sprecher der Landstreitkräfte, Oberstleutnant Sergej Wlassow, angekündigt, dass für die russische Armee ein neuer Schützenpanzerwagen unter der Tarnbezeichnung „Bumerang“ entwickelt werde.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren