10:58 24 August 2017
SNA Radio
    Militär

    Indien steht auf russische Mi-Hubschrauber

    Militär
    Zum Kurzlink
    Russlands Waffenexporte (275)
    0 5 0 0

    Indien, das vor vier Jahren in Russland 80 Mehrzweckhubschrauber Mi-17 W-5 bestellt und vergangene Woche die ersten Maschinen erhalten hat, will 71 weitere Helikopter dieses Typs kaufen.

    Indien, das vor vier Jahren in Russland 80 Mehrzweckhubschrauber Mi-17 W-5 bestellt und vergangene Woche die ersten Maschinen erhalten hat, will 71 weitere Helikopter dieses Typs kaufen.

    Wie die indische Zeitung Business Standard berichtet, sollen die Luftwaffe, die Polizei und der Grenzschutz mit den Hubschraubern aus der Produktion des Moskauer Mil-Werkes ausgestattet werden.

    Die indische Armee hatte am Freitag vergangener Woche 21 russische Helikopter Mi-17 W-5 in Dienst gestellt. Verteidigungsminister Arackaparambil Kurien Antony sagte bei der feierlichen Zeremonie, die neuen Maschinen würden das Potenzial der indischen Streitkräfte verstärken.

    Bereits 2008 hatte Indien 80 Mi-17-W5 in Auftrag gegeben. Bislang wurden 21 Maschinen geliefert. Die restlichen sollen bis 2014 folgen. Laut indischen Medien hat der Deal ein Volumen von 1,34 Milliarden US-Dollar.

    Nach Angaben indischer Medien haben sich die Maschinen bei der Erprobung im Norden des Landes als gut gezeigt, weshalb das indische Militär weitere 71 Maschinen kaufen wolle. Wie RIA Novosti aus russischen Rüstungskreisen erfuhr, wird diesbezüglich bereits verhandelt. „Das ist ein sehr guter und verlässlicher Hubschrauber. Wir sind zufrieden“, sagte der Pilot Rajesh Isser am Freitag zu RIA Novosti.

    Die Mi-17W-5, eine Weiterentwicklung des Hubschraubers Mi-8MT, ist vor allem für den Transport von Soldaten und Frachten bestimmt. Die Konstruktion ermöglich ein schnelles Aussetzen der Landungstruppen: 36 Mann binnen 15 Sekunden.

    Themen:
    Russlands Waffenexporte (275)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren