15:43 12 Juli 2020
SNA Radio
    Militär

    Anti-Terror-Kampf: Ägyptens Armee verlegt Mittelstreckenraketen auf Sinai

    Militär
    Zum Kurzlink
    Anti-Terror-Einsatz auf der Sinai-Halbinsel (25)
    0 0 0
    Abonnieren

    Im Kampf gegen die Terroristen hat die ägyptische Armee einige Startanlagen für Mittelstreckenraketen auf die Sinai-Halbinsel verlegt.

    Im Kampf gegen die Terroristen hat die ägyptische Armee einige Startanlagen für Mittelstreckenraketen auf die Sinai-Halbinsel verlegt.

    Mit den Raketen wird die bereits auf Sinai stationierte Gruppierung der ägyptischen Streitkräfte verstärkt, sagte ein Vertreter der Sicherheitskräfte Ägyptens am Samstag. Zur Verstärkung gehörten auch Artilleriegeschütze und noch rund 200 Mann Personal.

    Am Vortag hatte ein Vertreter der Armeeführung in Kairo mitgeteilt, dass das Kommando eine Offensive im Gebirgsteil der Halbinsel beschlossen hatte. "Gerade im Gebirge sind die meisten Kräfte der Extremisten konzentriert sowie ihre Waffen- und Munitionsdepots versteckt", sagte er.

    Am Freitag waren bereits zusätzliche 50 Panzer via Suez-Kanal auf Sinai verlegt. Somit nahm die Zahl der auf der Halbinsel stationierten gepanzerten Fahrzeuge auf mehr als 150 zu. Nach Ansicht der Militärführung wird die Vernichtung aller Extremisten auf der Sinai-Halbinsel noch "viel Zeit" in Anspruch nehmen.

    Am vergangenen Sonntag hatten die Extremisten einen Grenzübergangspunkt auf Sinai im Raum der Stadt Rafah angegriffen und 16 ägyptische Soldaten getötet. Am nächsten Tag wurde eine "Vergeltungsoperation" gegen die Extremisten gestartet. An dem Einsatz nehmen Einheiten des Heeres und der Luftwaffe sowie Sondertruppen und Verbände des Innenministeriums Ägyptens teil.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Anti-Terror-Einsatz auf der Sinai-Halbinsel (25)

    Zum Thema:

    Aus Hongkong in USA geflohene Virologin offenbart „Wahrheit“ über Covid-19
    Russische Universität meldet erfolgreichen Test von weltweit erstem Corona-Impfstoff
    „Spottschlecht“: Kreml äußert sich zu Beziehungen zu USA
    U-Boot-Transfer im Iran auf Video festgehalten