07:36 26 September 2017
SNA Radio
    Militär

    Putin für Modernisierung russischer Rüstungsbetriebe unter Beteiligung von Privatkapital

    Militär
    Zum Kurzlink
    Neue Waffen für russische Armee (669)
    0 16 0 0

    Russlands Präsident Wladimir Putin hat sich für die Erstellung eines Programms der Modernisierung russischer Rüstungsbetriebe unter Beteiligung von Privatkapital ausgesprochen.

    Russlands Präsident Wladimir Putin hat sich für die Erstellung eines Programms der Modernisierung russischer Rüstungsbetriebe unter Beteiligung von Privatkapital ausgesprochen.

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    "Parallel sollten soziale Probleme der in der Branche Beschäftigten gelöst werden", forderte der Staatschef am Montag in der Schwarzmeerstadt Sotschi bei einem Treffen mit Vizeregierungschef Dmitri Rogosin. Nach bisherigen Plänen will die russische Regierung bis 2020 rund 100 Milliarden US-Dollar für die Rüstungsindustrie bereitstellen. Etwa die gleiche Summe soll aus privater Hand fließen.

    Gemäß einem staatlichen Rüstungsprogramm soll der Anteil neuer Waffen in der russischen Armee zum Jahr 2020 auf mindestens 70 Prozent wachsen. In den nächsten zehn Jahren werden die Streitkräfte unter anderem etwa 400 modernste boden- und seegestützte interkontinentale ballistische Raketen, acht strategische U-Boote, rund 20 multifunktionale U-Boote, mehr als 50 sonstige Schiffe, fast 100 Raumapparate militärischer Zweckbestimmung, rund 600 Kampfjets, einschließlich Jagdflugzeuge fünfter Generation, sowie 2300 Panzer erhalten.

    Themen:
    Neue Waffen für russische Armee (669)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren