21:50 26 September 2017
SNA Radio
    Militär

    Russland will Bau von Radarstationen bis 2020 abschließen

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 29110

    Der Bau und die Neuausrüstung der russischen Radarstationen des Raketenüberfall-Frühwarnsystems, was ursprünglich bis zum Jahr 2020 erfolgen sollte, wird früher als vorgesehen abgeschlossen, wie der Befehlshaber der Truppen der Luft- und Weltraumverteidigung, Oleg Ostapenko, Journalisten am Dienstag mitteilte.

    Der Bau und die Neuausrüstung der russischen Radarstationen des Raketenüberfall-Frühwarnsystems, was ursprünglich bis zum Jahr 2020 erfolgen sollte, wird früher als vorgesehen abgeschlossen, wie der Befehlshaber der Truppen der Luft- und Weltraumverteidigung, Oleg Ostapenko, Journalisten am Dienstag mitteilte.

    „In nächster Zeit haben wir vor, den Bau einer Reihe von weiteren Objekten in Angriff zu nehmen. So dass wir ein großes vom Verteidigungsminister bestätigtes Rüstungsprogramm bis 2020 haben“, so Ostapenko.

    Seinen Worten nach hat der Oberste Befehlshaber Wladimir Putin die Aufgabe gestellt, dieses Programm früher als geplant abzuschließen.

    „Die Aufgabe wird erfüllt“, sagte Ostapenko, der am Dienstag die Radarstation Woronesch-M im Gebiet Leningrad besuchte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren