16:24 21 Juni 2018
SNA Radio
    Militär

    Russlands neuer Panzerwagen „Medwed“ durchläuft Härtetests

    Militär
    Zum Kurzlink
    0 10

    Die staatlichen Erprobungen des neuesten Panzerwagens SPM-3 „Medwed“ (Bär) gehen laut Sergej Suworow, Sprecher des Militärindustrie-Unternehmens VPK, im Februar 2013 zu Ende. Danach bekommen die Einsatztruppen des russischen Innenministeriums die ersten Versuchsmuster, teilte Suworow am Mittwoch RIA Novosti mit.

    Die staatlichen Erprobungen des neuesten Panzerwagens SPM-3 „Medwed“ (Bär) gehen laut Sergej Suworow, Sprecher des Militärindustrie-Unternehmens VPK, im Februar 2013 zu Ende. Danach bekommen die Einsatztruppen des russischen Innenministeriums die ersten Versuchsmuster, teilte Suworow am Mittwoch RIA Novosti mit.

    Zuvor hatte der VPK-Sprecher bekannt gegeben, dass die Erstserie von fünf Panzerwagen „Medwed“ bis Ende 2012 hergestellt werden soll.

    „Die Schlussetappe der staatlichen Erprobungen wird im Winter im Norden des Landes stattfinden. Alle Erprobungen sollen bereits im Januar bzw. Februar kommenden Jahres zu Ende gehen. Danach soll eine Entscheidung über die Aufnahme des Panzerwagens in die Bewaffnung getroffen werden, auf deren Grundlage Muster für die Lieferung an die Truppen hergestellt werden“, so Suworow.

    Er hob hervor, dass der „Medwed“ im russischen Hohen Norden bei tiefen Temperaturen und auf schwer passierbarem Gelände mehr als einen Monat lang getestet wird.

    Im vorigen Jahr hatte sich der Panzerwagen SPM-3 im Hochgebirge, bei hohen Temperaturen im Kaukasus und in Steppen des Wolgagebiets Astrachan bei + 45 Grad Celsius bewährt.

    „Medwed“ ist das erste Muster eines russischen Panzerwagens, der nach westlichen MRAP-Technologie (gepanzerte Wagen mit verstärktem Minenschutz) entwickelt wurde.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren