21:41 09 Dezember 2019
SNA Radio
    Militär

    Peru will 24 russische Hubschrauber für Drogenjagd kaufen

    Militär
    Zum Kurzlink
    Weltweite Drogengefahr nimmt zu (258)
    0 0 0
    Abonnieren

    Peru will von Russland 24 Hubschrauber vom Typ Mi-171 für insgesamt 406,8 Millionen US-Dollar kaufen. Mit den Maschinen will das lateinamerikanische Land Drogenhändler und Terroristen jagen, wie die Zeitung La Republica berichtet.

    Peru will von Russland 24 Hubschrauber vom Typ Mi-171 für insgesamt 406,8 Millionen US-Dollar kaufen. Mit den Maschinen will das lateinamerikanische Land Drogenhändler und Terroristen jagen, wie die Zeitung La Republica berichtet.

    Das peruanische Verteidigungsministerium hat die Mi-171 den Hubschraubern AS-332-C1 Super Puma und AS 532 Cougar aus Produktion von Eurocopter vorgezogen, so das Blatt. Jede Mi-171 koste 16,9 Millionen Dollar. Die ersten 21 Maschinen sollen 2014 und der Rest 2015 geliefert werden.

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Nach Angaben der Zeitung hat das peruanische Verteidigungsministerium zudem Kauinteresse an zusätzlichen Bordanlagen für die Hubschrauber gezeigt. Russland habe seinerseits angeboten, Piloten zu schulen. Dadurch könnte der Gesamtwert des Deals auf 485,5 Millionen Dollar wachsen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Weltweite Drogengefahr nimmt zu (258)

    Zum Thema:

    Geschichtsfälschung verurteilt: Gemeinsame Erklärung beim OSZE-Ministerrat zum Zweiten Weltkrieg
    Tödliche Attacke in Augsburg: Hauptverdächtiger mehrfach mit Delikten aufgefallen
    Schoigu spricht von Verstärkung der Luft-Komponente der russischen Atom-Triade
    Russische Militärs rücken in ehemalige „Hauptstadt“ des IS ein