04:39 21 August 2017
SNA Radio
    Militär

    Kerry: USA bereit, sich selbst und Verbündete vor nordkoreanischer Bedrohung zu schützen

    Militär
    Zum Kurzlink
    Zuspitzung der Lage auf der Halbinsel Korea (161)
    0 0 10

    Die USA werden laut ihrem Außenminister John Kerry Nordkorea als Kernwaffenmacht nicht akzeptieren und sind bereit, sich selbst und ihre Verbündeten Südkorea und Japan zu schützen.

    Die USA werden laut ihrem Außenminister John Kerry Nordkorea als Kernwaffenmacht nicht akzeptieren und sind bereit, sich selbst und ihre Verbündeten Südkorea und Japan zu schützen.

    Kerry bezeichnete auf einer Pressekonferenz anlässlich der Zuspitzung der Beziehungen mit Nordkorea Pjöngjangs Rhetorik als provokatorisch, gefährlich und verantwortungslos. Gleichzeitig wies er darauf hin, dass Nordkorea ein sehr einfacher Weg zur Wiedervereinigung mit der Weltgemeinschaft offenstehe: Die Aufnahme der Verhandlungen über die Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel.

    Die nordkoreanischen Behörden hatten am vorigen Samstag bekannt gegeben, die Beziehungen zwischen den zwei koreanischen Staaten seien in den „Zustand der Kriegszeit“ übergegangen und Pjöngjang werde im Falle von feindseligen Provokationen nach Gesetzen der Kriegszeit handeln, was sogar einen Atomkrieg bedeuten könne.

    Am Dienstag erklärte Pjöngjang die Absicht, den Betrieb des 2007 abgeschalteten Reaktors im Atomzentrum in Yongbyon wieder aufzunehmen.

    Wie westliche Medien berichteten, haben die USA Raketenzerstörer „USS McCain“ (und nicht „USS Fitzgerald“ wie früher mitgeteilt) und „USS Decatur an die südkoreanische Küste geschickt. Diese Schiffe sollen die Sicherheit der Verbündeten und des US-Territoriums gewährleisten, falls die Gefahr eines Raketenschlages akut wird.

    Zuvor hatte der Sprecher des Weißen Hauses, Jay Carney, Russland und China aufgerufen, an der Eindämmung von Nordkorea aktiver teilzunehmen.

    Themen:
    Zuspitzung der Lage auf der Halbinsel Korea (161)